SFZ025 Socken wenn der Willi friert

Diesmal geht es im Podcast um Identität, Individualität und ihre gewaltbereite Extremform: den Individualismus. Die Protagonisten versuchen sich dem Thema zu nähern, indem sie im cineastischen Bezugsrahmen die Frage aufwerfen, wann der Einzelne in der Ausübung seiner Individualität die Grenzen des erträglichen sprengt.

Abgesehen von den üblichen Gefahren von Sekundenschlaf und Ohrenkrebs, in die sich unsere Hörer ganz bewusst begeben, um endlich mal wieder zu spüren, dass sie leben, sei in dieser speziellen Folge auch noch eine Triggerwarnung ausgesprochen für Personen, die sich schon das eine oder andere Mal mit Gedanken an Selbstflötung konfrontiert sehen mussten.

Explosiv wird die Stimmung spätestens, wenn es um Ariana Grande in Manchester geht und die Frage, ob schlechter Musikgeschmack als Grund für Selbstzensur herhalten kann oder nicht.

Außerdem müssen wir uns leider von der Hörergruppe der Baumarkt-Mitarbeiter, Schlagerfans, Baywatch-Liebhabern, Heidi Klum, Positive-Thinking-Terroristen, Transen und Sommerfreunden verabschieden. Fettiges, fettiges Sorry!